--- ONLINE-AUKTION 2022 --- endete am Di. 10. Mai 2022

Artikelnummer: 20391

Sauriererzahn / Mosasaurus

  • Sauriererzahn / Mosasaurus
  • Sauriererzahn / Mosasaurus
  • Sauriererzahn / Mosasaurus
  • Sauriererzahn / Mosasaurus
  • Sauriererzahn / Mosasaurus
  • Sauriererzahn / Mosasaurus

Auktion beendet.

Sie können kein Gebot mehr abgeben.

  • Verkaufspreis: € 162,00 (Zuschlag ab € 81,00)
  • Stückanzahl: 1
  • Zuschlag: 10.05.2022 um 19:00 Uhr
  • min. Bietschritt: € 10,00
  • Gültigkeit Zertifikat: 10.05.2023 Das Zertifikat kann um den Wert des Artikel auch für ein alternatives Produkt des Händlers eingelöst werden.
    Einschränkungen für den Erwerb von alternativen Produkten: Nur gültig für Mosasaurier Fossilien
  • Zustellung: Selbstabholung oder kostenpflichtiger Versand

Erhalten Sie ein Erinnerungsmail, sobald die nächste Auktion beginnt:

bis zu -50% sparen

Hinweis: Bei Anmeldung zu diesem Service, erhalten Sie ausschließlich eine Benachrichtigung bei Start einer Online-Auktion der Salzburger Nachrichten. Eine Abmeldung von diesem Service ist jederzeit hier möglich oder durch den mitgesandten Abmeldelink.

Sauriererzahn / Mosasaurus.

Artikelbeschreibung

ersteinerter Mosasaurus Zahn Eremiasaurus heterodontus

Fundort: Ouled Abdoun Becken, Oued-Zem, Marokko

Zeitalter: Kreide Maastrichtium

Alter: ca. 70 Mio. Jahre

Größe: 15 bis 23 cm

Beschreibung: Gut erhaltener versteinerter Mosasaurus Zahn von Eremiasaurus heterodontus (LeBlanc et al. 2012) aus der Oberkreide von Marokko mit erhaltener Wurzel. Gefunden wurde der Reptilien-Zahn in den Phosphat Lagerstätten im Ouled Abdoun Becken in der Gegend von Khourigba und Oued-Zem in Marokko. Dieses Gebiet war vor ca. 60 - 70 Millionen Jahre vom Meer überflutet und ist bekannt für seinen außerordentlichen Fossilien-Reichtum. Es werden weitere Arten von Mosasaurier gefunden. Wie etwa Mosasaurus beaugei, Globidens aegyptiacus, Platecarpus ptychodon oder Prognathodon sp. Da die meisten Zähne einzeln und ohne Kiefer geborgen werden, ist eine eindeutige Bestimmung sehr schwierig bzw. nicht immer möglich.

Die Mosasaurier (Maasechsen) waren in der gesamten Oberkreide eine weltweit verbreitete Gruppe meeresbewohnender Reptilien. Die bis 17 Meter langen Echsen gehören zu den gefährlichsten Räubern der kreidezeitlichen Ozeane.
Das Gebiss lässt darauf schließen, dass sich Mosasaurier von größeren Fischen, Ammoniten und kleineren Meeresreptilien ernährt haben. Fossilienfunde legen nahe, dass sogar Seevögel (damals etwa Hesperornis) und tieffliegende Flugsaurier gefressen wurden.
Die Mosasaurier konnten mit ihren spitzen Zähnen zwar heftige Attacken starten, doch konnte mit diesen Zähnen die Nahrung nicht zerkleinert werden. Die Beutetiere wurden im Ganzen verschlungen.
Fossile Nachweise von Mosasaurier sind weltweit bekannt. Der erste Fund war 1770 in der Nähe von Maastricht und wurde von George Cuvier als Echse identifiziert.

Sie erhalten einen Mosasaurierzahn mit Wurzel aus dieser Preiskategorie - Musterbilder!

Weitere Artikelinformationen

Einstein Mineralien e.U.

Einstein Mineralien e.U.

Einsteinstraße 7
4020 Linz
0664 / 423 05 87

m.steinreich@icloud.com
http://www.einstein-mineralien.at

Einstein Mineralien e.U.

Maximilian Pfleger MBA

Marktstraße 1
4312 Ried in der Riedmark
0664 / 423 05 87

m.steinreich@icloud.com
http://www.einstein-mineralien.at

Maximilian Pfleger MBA
Benutzername Gebot
kein Gebot abgegeben

Höchstbieter zum Auktionszuschlag am 10.05.2022 um 19:00 Uhr, sortiert nach Preis

Es wurden noch keine Gebote abgegeben.

Die beliebtesten Artikel